LOU

Beitrag vom: 11.07.2024

.

TWH-Hündin Lou, geb. 10.03.2021, knapp 3 1/2 Jahre alt, ist wegen Unverträglichkeit mit der vorhandenen Hündin auf der Suche nach einem geeigneten, neuen Zuhause, am besten bei Menschen mit Wolfhundeerfahrung, gerne auch mit schon größeren, standfesten Kindern. Auch kann ein schon vorhandener, möglichst intakter, souveräner Rüde in der Familie leben, was von Vorteil für Lou wäre, Katzen und andere Kleintiere aber besser nicht, weil sie eine jagdliche Motivation hat. Kontaktdaten am Ende des Posts.

.

.

Rasse: TWH (ohne Papiere)

.

Rufname: Lou

.

Name: Lourya

.

Geschlecht: Hündin, intakt

.

Wurfdatum:  10.03.2021

.

Alter: knapp 3 1/2 Jahre

.

Geimpft: ja

 

Chipnummer: bekannt

.

Eltern: Mutter x VaterVater

"Crying Wolf 1996 Lyn" xx

"Yari"

.

Standort:

Rendsburg / Schleswig-Holstein

.

.

Abgabegrund:

Verträgt sich nicht mehr mit der vorhandenen Hündin (Wurfschwester)

..

.

Bekannte Probleme:

Lou kann bedingt alleine bleiben.

Sie kann Türen und Fenster öffnen, was sie gerne auch mal versucht, wenn sie alleine bleiben muss, weshalb hier Türen und Fenster (Fenstergriffe mit Schlössern) immer abgeschlossen sind.

..

.

NachrichtNachricht

TWH-Hündin Lou, geb. 10.03.2021, knapp 3 1/2 Jahre alt, ist wegen Unverträglichkeit mit der vorhandenen Hündin auf der Suche nach einem geeigneten, neuen Zuhause, am besten bei Menschen mit Wolfhundeerfahrung, gerne auch mit schon größeren, standfesten Kindern. Auch kann ein schon vorhandener, möglichst intakter, souveräner Rüde in der Familie leben, was von Vorteil für Lou wäre, Katzen und andere Kleintiere aber besser nicht, weil sie eine jagdliche Motivation hat.

.

Aufgrund einer inzwischen bestehenden Unverträglichkeit zwischen Lou und meiner anderen Hündin Olivia, Lous Wurfschwester, suche ich schon seit einer Weile ein geeignetes und liebevolles, neues Zuhause für Lou. Leider sehe ich keine andere Möglichkeit mehr, da es schon zu wirklich heftigen Auseinandersetzungen / Beißereien zwischen den Beiden gekommen ist und ich sie seither räumlich getrennt halten muss, was für die Hunde und auch für mich nicht nur puren Stress bedeutet, sondern für alle Beteiligten immer mehr zur Qual wird.

.

Ob es generell irgendwann zu dieser Unverträglichkeit unter den beiden Schwestern gekommen wäre, kann ich nicht sagen, vielleicht nicht, aber es wäre natürlich auch durchaus möglich gewesen. Für mich lag der Auslöser hier aber in nachfolgendem Szenario. Dazu muss ich vorab noch erwähnen, dass Lou hier bis dahin mit 3 Wolfhunden - 1 älterer Rüde, 1 ältere Hündin und ihre Wurfschwester - problemlos zusammen gelebt hat. Lou hat sich den anderen, auch ihrer Schwester immer untergeordnet...

.

Aufgrund eines ungeplanten Wurfs im Dezember 2023, wurde Lou Mutter. Ihre Schwester wollte die Welpen nicht akzeptieren und Lou wollte ihre Welpen natürlich beschützen, dadurch kam es dann mehrfach zu immer heftigeren Auseinandersetzungen / Beißereien und ich musste die Hunde räumlich trennen. Lou lebt nun mit dem Rüden zusammen im Untergeschoss des Hauses und ihre Schwester mit der anderen Hündin im Obergeschoss. Leider ist an eine Zusammenführung nicht zu denken, da alleine Lous Geruch dazu führt, dass ihre Schwester total ausrastet. Aber eine räumliche Trennung ist auf Dauer keine Option, da alle sehr darunter leiden.

.

Ich habe mich entschieden für Lou ein neues Zuhause zu suchen, da sie die einfachere Hündin von den beiden ist und dadurch auch eher eine Chance hat, ein neues Zuhause zu finden und sich gut einzuleben.

.

Lou ist eher kleiner und zierlich. Sie ist wie alle Wolfhunde sehr intelligent, eher sensibel und eine ruhige, manchmal leicht introvertierte, aber gesunde Hündin. Konfrontationen oder zu viel Action, geht sie in der Regel lieber aus dem Weg.

.

Fremden Menschen gegenüber zeigt sie sich eher zurückhaltend und ignoriert diese erstmal. Bei bekannten Menschen freut sie sich und ist anfangs sehr überschwänglich, was sich aber sehr schnell legt und sie ist dann auch entspannt.

.

Mit Kindern hat sie keine persönlichen Erfahrungen gemacht, daher würde ich Kleinkinder nicht empfehlen. Wenn die Kinder aber schon größer, standfest und vernünftig sind, ist es kein Problem.

.

Lou ist jagdlich motiviert, bleibt hier aber, wenn man es frühzeitig bemerkt, ansprechbar, so dass es abbrechbar ist. Woanders wird es zumindest anfänglich vielleicht nicht funktionieren, aber es sollte auf jeden Fall weiter daran gearbeitet werden.

.

Sie kennt Katzen, lebt aber nicht ständig mit ihnen zusammen. Durch die vorhandene, jagdliche Motivation ist es aber besser, wenn Katzen und andere Kleintiere nicht in der Familie leben.

.

Pferde kennt Lou auch, sie sind ihr aber nicht ganz geheuer.

.

Lou hat in ihrem ersten Lebensjahr am Training in einer Hundeschule teilgenommen, wo sie viele verschiedene Rassen kennenlernen konnte. Sie versteht sich im allgemeinen noch mit allen, auch fremden Hunden egal welcher Rasse, aber altersbedingt entscheidet immer öfter die Sympathie.

.

Ich kann mir gut vorstellen, dass ein schon vorhandener, möglichst intakter, souveräner Rüde in der Familie für Lou von Vorteil ist, weil sie es gewohnt ist, mit anderen Hunden zusammen zu leben. Aufgrund der Problematik, weshalb ich ein neues Zuhause für sie suche, scheidet ein Zuhause mit einer vorhandenen Hündin aber aus Sicherheitsgründen aus.

.

Lou kann bedingt alleine bleiben, hier schafft sie es inzwischen ca. 3 Stunden, was woanders aber gar nicht mehr funktionieren kann, darüber sollte man sich im klaren sein. Sie kann Türen und Fenster öffnen, was sie gerne auch ab und an mal noch versucht, wenn sie alleine bleiben muss, um rauszukommen, weshalb hier Türen und Fenster (Fenstergriffe mit Schlössern) immer abgeschlossen sind.

.

Sie kennt die Basics und geht z.B. erst auf Freigabe an ihr Futter. Sie ist gut Leinenführig, läuft ruhig und aufmerksam an der Leine.

.

Lou fährt gerne im Auto mit, was im Alltag oft von Vorteil ist.

.

Selbstverständlich bringt Lou auch ihren EU-Heimtierausweis mit in ihr neues Zuhause.

.

Bei Interesse und für mehr Infos bitte direkt mit der Besitzerin, Alexandra Jeßen, per ☎ +49 1523 7084446, in Verbindung setzen.

.

.

Ihr findet den Beitrag, mit ein paar mehr Fotos, auch auf unserer Facebook Seite unter folgendem Link...

.